christoph hillmann

drums....percussion....electronics

...........


Downoad 300dpi
free - please name V. Beushausen (www.beushausenbild.de)
download 300dpi
copyright: photo by dragan tasic www.nga.ch

Please use right mouseclick on links for download

download 300dpi free - please name V. Beushausen (www.beushausenbild.de)

Welcome to the international section of my HILLBOXX. Please note that it contains only a selection of translated content. Since the main part of my work is situated in Germany I'm doing a weekly update consisting announcements and reflections in the german section. You find my english bio and phptos. International activity like playing, composing or CD releases will be announced here. I will also update my musical schedule and projects as often as possible but please feel free to order the latest or more detailed information by sending me a mail!

(Please scroll this site and use the links, not the buttons on the left - if they are visible)

Thanks for your interest in my work,

Christoph Hillmann

Visit RRIMM - my most recent project!!! www.rrimm.eu
and award-winig TRIA LINGVO. The international site is online! www.trialingvo.com

............


Introduction:

Even if I intend no essential difference in the musical approach, you will find me playing very different setups of instruments - the classical drumset, but extended with some percussion instruments, played more or less traditional with sticks, hands, brushes, toys or whatever - and an electronical setup containing sampler, drumkat, toykeyboard and a number of delays and DJ FX. I like to add acoustic percussion as the indian dhol (or dholak), the UDU, the chromatic kalimba and the garrahand to my setups. And I do love playing the persian tombak (zarb) which I studied for years with Naser Mehravar.

My style is based on contemporary jazz, and has been influenced by 70s and 80s worldmusic, original music from different cultures - with the strongest impact through indian, arabic and african music and finally by the classical and contemporary music i witnessed in my youth.



Biography:

Christoph Hillmann 

is a critically acclaimed German drummer of contemporary Jazz and associated musical genres, moving easily between ethnic, rock, pop and classical styles. He has played with countless German and international stars, including among others Angelika Niescier and Florian Weber, as well as Gerd Dudek, Alan Skidmore, Dave Liebman, Kenny Wheeler, Nils Wogram, Charlie Mariano, Dominique Pifarély, Paolo Fresu, MichelGodard and Ramesh Shotham. He has regularly been invited to international German Festivals such as Moers, Cologne Triennale, Leverkusener and Leipziger Jazztage.

Outside Germany, Christoph has performed at festivals in Poland, Switzerland, Luxembourg, Canada, Australia, Greece, Italy, Holland, USA and the Caribbean Islands. In addition to more than 50 CD-productions, he has frequently recorded and performed live for a number of German and European Jazz radio stations and TV programmes, as well as with Germany's Grammy Award winning 'WDR Big Band Cologne'.

Hillmann has also earned a reputation as a performer of live electronics and percussion. As a member of several international projects under the title of 'Pata Music', he has toured Morocco, Australia, Singapore and Java in this capacity. Furthermore, Christoph has frequently composed and performed his own original music for several contemporary dance theatres within Europe.

Apart from the drumset, Christoph focuses on the Persian tombak, frame drums, the skin-udu and IBO drum: both unique variations of the ceramic udu, which allows a number of Arabic and Indian techniques to be utilised in his individual style. He also employs tonal percussion like the Argentinean GARRAHAND and a chromatic version on the African Kalimba in his work. Hillmann was the featured drummer on two recent award-winning productions: namely SUBLIM III and ROOMS RESTORED. Both were recipients of the highest German Jazz Award, the ECHO JAZZ PRIZE.

Christoph is also a dedicated educator. He is highly-regarded for his personal, positive, intuitive and conceptual approach, very often giving just the right input at the right time to his students. He is a faculty member of the Jazz Department at the University of Applied Sciences Osnabrück, and has given workshops and masterclasses at McGill University (Montreal, Canada), ARTEZ (Arnhem, The Netherlands), and at university Jazz departments in Seoul and Daegu (South Korea) among others. He has composed and developed a variety of educational musicals, as well as workshop programmes encompassing the breadth of jazz, rock, world and classical styles for up to 180 students and performers of all generations.

Enlisted CD's - Theater - Dance - Educational Projects - Recent Work - Travelling - English Bio - Foto - Here!


UPCOMING ACTIVITIES

                                                                             

Blog and News in Pictures

Morgenland Allstar Band - amazing time performing and teaching the Morgenland Campus with Kinan Asmeh, Dima Orsho, Rony Barack, Florian Weber and Frederik Köster!

RRIMM is online with texts and audio - my most recent project!!! www.rrimm.eu

I'm going to perform and teach in July www.jazzemble.de and early September www.morgenland-festival.de

My extended percussionset in studio - preproduction with EAST AFFAIR

TRIA LINGVO'S international site is online! www.trialingvo.com

Liverecordings with FEINKOST DECKER... and waiting for upcoming DVD: Paula Moderson-Becker / 4xParis - contains a minute of the music written for my UDUS.

Just listend to 8 Tracks with Radio Multicult Producer Clemens Grün, Galerie LISTROS head Dawit Shanko, great musicians from NewYork, Washington, Berlin and Ethiopia - can't wait for the ReISSUE of the 80s Hit TIZITA by Getachew Kassa - newly interpretet by the Stay Strong Orchestra.I sat in as percussionist and brought my large Framdrum for TIZITA

Christina Fuchs - NO TANGO recording at TOPAZ Studio Cologne.

Music at public schools - so important!! Youngsterband e.v. Berlin. Book my projects with www.ARTPIPES.net 

Die Schulband "Right Directions" mit Lehrer Christoph Hillmann beim Proben im Eckener-Gymnasium. - FOTO: THILO RÜCKEIS
http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule/berliner-schulprojekt-ohne-casting-in-die-neue-band/12846480.html

s

consists Interplay drums&bass with Andreas HEnze and myself "Ateliergespräche" von Kaspar König.
Aus dem MAiling:


10.01.2016 / In Paris: Niele Toroni und Sophie Calle
17.01.2016 / In New York: Claes Oldenburg und Nicole Eisenman
24.01.2016 / In Berlin: Monica Bonvicini  und Ay?e Erkmen
31.01.2016 / In der Schweiz: Peter Fischli und Roman Signer
 
See them: Mediathek ARTE+7 available for 90days!
 

SUBLIM (TRIO) at Alexandria for Workshops and concerts - on FLICKR "Sublim @ Egypt" https://www.flickr.com/photos/christoph_hillmann/

2016 is getting closer - please visit ARTPIPES for Info about the upcoming collaboration with internationally acclaimed Oud-Virtuoso Joseph Tawadros.

Ensemble TOXIC Live

Montag, 28.09.2015, 20.03-22.00 Uhr im SWR2 Abendkonzert

Festivalphotos byDelegation U.E Mohammad Chamali

RRIMM - www.rrimm.eu


Inéz Schäfer rechts

Stefan Schultze oben/ Peter Ehwald rechts/ MAx Mucha unten rechts

For large Group:

ttp://www.kammerphilharmonie.com/index.php/de/shop-dt/dvd-buecher/hochleistung-braucht-dissonanz-detail.

Photos: Esther Bishop (2,4,6) & tba (1,3,5)

This is my actual percussion-hybrid set, here set up for "Pfingstmusik Lauterbach" and Anka Hirsch's TRIO LEZARDE. I'm also using it for EAST AFFAIR and other world-music projects. Check "Termine"!

GOOD NEWS - Christina Fuchs' "NO TANGO" will return to Maroc for JAZZ AU CHELLAH Festival!

On Tour with EAST AFFAIR - Jura Wajda plays the fascinating Zymbal - with this tool! - check "TERMINE" on this site!

Just back from ORTIZ - http://www.ortiz-project.affettomusicale.com/index.html ...Renaissance meets Sounds from the Jazzworld - wait for Video and Audio

And just back from South Korea - Soloperformances, Masterclasses and Rhythm&Groove Classes open for all (music-)Students with contemporary Rhythmconcepts in Improv and Composition - GREAT FUN!

Good times in Myanmar - time to organize and share - on facebook: our first encounter with the burmese traditional Hsaing Waing ensemble led by Thaung Htike - thanks to Joshua Pyae Sone Oo for photographing me behind the drums - we are all grateful for wonderful afternoons with lots of musical magic!

Music Trip to MYanmar - Offdays & -hours....just uploaded! https://www.flickr.com/photos/75025375@N06/sets/72157649599230902/

´

Neusser JazzSommerNacht
Samstag 23. August 2014  -  ab 18 Uhr  -  Kulturforum Alte Post

Open Air & Foyer:
SONGA
Victoria Station
marius peters rearranged

Ab 21  Uhr im Saal
ALEXANDRA NAUMANN & BAND
MATTHIAS NADOLNY QUARTETT "Drei hinterm Berg"
CHRISTOPH HILLMAN`S KALLIMOTIO

oben: der Protagonist hört den Stream der Sendung vor/ unten: die Jurte füllt sich außer der Jurte gibt es eine Sauna im Feuerwehraut und die Kunstbox mit Drinks

http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2014/05/30/dlf_20140530_2010_bc2f5de4.mp3

Dellbrück, Germany Ayers Rock, Australia

30.4.14 - INTERNATIONAL JAZZ DAY - looking back to last weekend...pure communication with Jens Düppe's KOMMUNIKATION 9... closing my teaching and giving me the pleasure of jamming along with two wonderful recordings of Omer Klein and Malcolm Braff. Now sitting on the train to Berlin for Family Weekend and looking forward to the concerts with ECHO winning "ROOMS RESTORED" - a great programm and of course available @ JazzSick Records! And we - Christina Fuchs NO TANGO will meet our friends from Melbourne - ANDREA KELLER QUARTET and tour around Germany from 15 to 25th of may. Come and listen! http://www.jazzthing.de/news/2014-4-30-live-koumllnaustralien-amp-wuppertal/....Sometimes, when the colours, shapes and moon are right, I have to think back to Australia...

Tempelhof-Berlin, Germany Ayers Rock, Australia

Auf nach Leverkusen - Bayer Erholungshaus. Ich vertrete den grandiosen Tausendsassa Bodek Janke im Olivia Trummer Trio. Gelegenheit für besondere Musik, tolle neue Kompositionen von Olivia und vielleicht ihren Bericht vom Konzert mit Jimmy Cobb in New York vor ein paar Tagen - Olivia, hast Du wirklich gerade mit Jimmy Cobb gespielt?!!! -

Und das Update: ja - sie hat - ohh!

Gerade kommt die Kritik vom Wochenende!

"Feine Kost für Freunde des zeitgenössischen Jazz
Zwei Tage Ini-Art-Festival im Theater im Viertel vor vollem Haus
uhr
Die „Ini-Art – Initiative für Musikkunst“ hatte ein hochkarätiges, zweitägiges Festival mit begeisternden Konzerten organisiert. (Veröffentlicht am 13.01.2014)

(...)
Köpfchen und Spielwitz beherrschten die musikalische Szenerie schließlich beim Quartett Feinkost Decker (Köln, Saarbrücken, Berlin). Zu den unwiderstehlich tänzelnden Grooves von Stefan Scheib (Kontrabass) und Christoph Hillmann (Schlagzeug) erprobten Katrin Scherer und Combochef Sven Decker mit Saxofonen und anderen Blasinstrumenten eine facettenreiche Vielfalt des Zusammenspiels. Das Ensemble lotete Energien perfekt aus, servierte vom ersten bis zum letzten Takt Spitzenkost für Bauch und Intellekt und machte somit seinem appetitlichen Namen alle Ehre. Ovationen."

In einem besonderen Projekt bespielte und erfuhr ich Klangkörper und ihre Geschichte - die 2500 Schuhputzboxen der Galerie LISTROS in Berlin. Von bewundernswerten Kindern aus Äthiopien. Das Solokonzert am 28.11.13 wurde gefilmt und ist als VideoDoku in Arbeit. Dank an alle Beteiligten bei LISTROS und den grandiosen Film Allrounder Russ Smith!

Kalimba Solo - Foto: Russ Smith

co: Gabriele Hulitschke / Projektdokumentation KinderKunstAktion 2013


'Klangexperiment Potsdamer Straße'Sommer - Spätsommer - Herbst - Winter: Ich freue mich über ein ganzes Spektrum von Ereignissen, an denen ich als Drummer oder Percussionist mitwirke. Und Köln beziehungsweise NRW ist endlich mal wieder gut vertreten. Ich hoffe auf zahlreiche Wiedersehen mit Euch! Zum Beispiel so:

30.8.13 Spätsommerlich war wieder die Neusser Jazzsommernacht. Ich wirkte mit Drumset und verschiedenen Instrumenten bei TRIA LINGVO.

und erfreulicherweise liest sich die NGZ- Kritik so...

"Mit Extraklasse begeisterte erstmals in Neuss kurz vor Mitternacht das "Tria Lingvo" mit Johannes Lemke (sax), Andrè Nendza (bass) und Christoph Hillmann (dr). Für ihr aktuelles Programm "at its purest" mit phantastischen Ideen und kunstvollen Improvisationen auf sehr hohem Niveau gab es den meisten Beifall.
So wurde "Voyage" zu einer tollen Reise durch die Nacht und nach "Trahison" mit gewaltigem Drumssolo wollte keiner wirklich nach Hause gehen."

Quelle: NGZ

4.9.13 Ich habe TIAN vor Jahren auf einer Session zum Jubiläum meiner Hochschule in Arnheim kennengelernt und es hat gefunkt! Er hat eine Tour und eine aktuelle CD bei Neuklang. Ich  spiele als Gast sein Konzert im Kölner Pfandhaus.

6.9.13 ebenfalls als Gast mit meinen Percussionliebhabereien (so ziemlich allen...) war ich bereits 2011 Gast bei
Anka Hirsch’s “Lezarde - Jazz”. Im Juli habe ich viele Instrumente auf vielen Stücken ihrer fast fertiggestellten CD eingespielt und einen Vorgeschmack dazu gibt es in Kleinsassen – Kunststation www.kleinsassen.de


Die Herbst-Tour beginnt mit Percussion

7.9.13 19.30 -
CRIME COLOGNE - ich habe jedes Buch der Autorin Gisa Klönne verschlungen. Neben der Tatsache, daß sie extrem spannende Krimis schreibt, nimmt jedes ihrer Bücher Bezug auf ein zuvor recherchiertes Thema. In Lesungen sitzen gelegentlich Fachleute mit auf der Bühne. Für ihren letzten Roman durfte ich selbst Teil eines Teams von Beratern sein, denn es ging um die verschiedensten Facetten von Musik. Gleichzeitig war es der erste Roman OHNE  Komissarin Judith Krieger. Die Frage, wie sich ein Abschied von einer Romanfigur für eine Autorin anfühlt, inspirierte mich zu einer Komposition und unter anderem diese Melodie werde ich als musikalischer Begleiter von Gisa Klönnes Lesung im Rautenstrauch-Joest Museum spielen.

Crime Cologne - begleitete Lesung von Gisa Klönne - Fotos: Michael Haus

Und klar – im Herbst und Winter gibt es Konzerte mit Angelika Niescier SUBLIM, Angelika Niescier Trio, Christina Fuchs NO TANGO und Sunship Stringquartet, Feinkost Decker, Kim Efert EAST AFFAIR, KUNDRY, TRIA LINGVO feat. Dominique Pifarely und vieles mehr...

...ich habe viele Konzert- und CD Kritiken auf meine beiden aktuellsten Werke erhalten...FEINKOST DECKER: "Second Crack" und TRIA LINGVO: "At its purest".
Kurze Rede kurzer Sinn: Hier lesen und gerne da oder dort kaufen - Läden, ITunes, Amazon..!

Davor: Vor vielen Jahren spielte ich Tombak, Dholak und Udu in Sasans "Tales from Absurdistan". Am 30.6. um 17Uhr trommle ich als Gast bei diesem Projekt in der Aachener Klangbrücke - und freue mich darauf!

Danach...das war unglaublich - mit Sharzads Stimme, und diesen Liedern. Diesen Stimmen - denn die Poetin Sanaz Zaresani singt zauberhaft und gemeinsam mit Shahrzad Sepanlou entseht ein unvergleichlicher Klang. Eine Zeitreise für mich - in die 80er Jahre, als Naser Mehravar wie viele Künstler wegen des Machtwechsels im Iran nach Deutschland kam. Ich verdanke ihm meine Tombak Technik die auf der Bühne immer funktioniert - sie unter dem Klang der Stimmen war so schön zu hören... hoffentlich bald wieder!

Facebook again - rechts auf meinem Profil nicht mehr nur Flirtwerbung sondern Porno, Bikini Singles, mache-Geld-wie-der-junge-Mann-am-Sportwagen und eine Schnellfeuerwaffe... Was für ein Frauen und Männerbild - BUHHHHHHH Facebook... aber immerhin: ich denke wieder mehr an die Plattform hier...

TRIA LINGVO spielen "Dahabib" in Dinslaken...


Foto: Sven Thielmann

Bettina Schack über tria lingvo in Dinslakenin der WAZ am 05.02.2013:

"Spielarten des Jazz"
(...) Gerade letzteres, arabische Melodielinien, lateinamerikanische Rhythmen oder ungerade Balkan-Taktarten, geben den Stücken ihren besonderen Reiz. Johannes Lemke bricht auf dem Sopransaxophon immer wieder in freie Improvisationen aus, Christoph Hillmann spielt seine teils exotischen Percussioninstrumente mit dem Fingerspitzengefühl eines Konzertpianisten. André Nendzda am Kontrabass gibt dem Ganzen Erdung und Festigkeit, wenn Stücke wie die nächtliche Reise „Voyage“ oder „Trahison“, das einem Film Noir entstammen könnte, Atmosphäre verbreiten. (...)

Währenddessen kommen immer wieder CD-Besprechungen zu unserer aktuellen Platte:

"(...) Beispielsweise ,,Malev", das für mich zu den schönsten Stücken gehört, die ich seit langem gehört habe. Dazu eine glasklare und differenzierte Produktion. Die Musiker veröffentlichen diese CD unter dem Namen ,,Tria Lingvo", was die Einheit als Band versinnbildlicht. Und es stimmt: Besser kann man kaum zusammen spielen. Viele Köche verderben den Brei. Diese drei kennen die Rezeptur genau! Das schmeckt nach mehr." Jannek Roland Meye JAzzpodium

"(...) Reduktion schafft zuweilen Freiraum. Jedenfalls wenn man derartigen Spielwitz, Können und Interaktion mit Modernität und Vergnügen auf so hohem Niveau paaren kann wie diese drei." Wir sind unterwegs mit TRIA LINGVO und Special Guest Mark Bassey - Thank You Mark for wonderful playing and great company!!. Wir sind nicht alleine unterwegs und trafen diese Wesen in Kassel...

Jetzt fahren wir nach ULM und morgen Bayreuth. Alle Termine unter "Termine"...


www.krischkowsky.de
Christians grandios überarbeitetes 16-12-14-14 Sonor in Ulm - STDrums war mit im Spiel wie bei meinem Sonor...

Facebook...Wohin wird das führen? Rechts im Bild flimmern nervige Flirtlinewerbungen, Sven Decker grüßt mich im Chat während er auf dem Kalllimotio DEMO auf meinem Ohr läuft... das ist natürlich ein netter Zufall! Nach unserer Köln Premiere auf dem Winterjazzfestival haben wir aufgenommen. Ich las eben den Winterjazzbericht beim zukünftigen NRW Jazz Net und lauschte den darunterspielenden Klängen neugierig - ich habe eine Weile gebraucht um zu verstehen, daß ich da selber spiele. Lange her und ich kannte die Aufnahme nicht. Eine Mail kommt: Caro Thon hat es rausbekommen - Patchwork live im Jazzstudio Nürnberg. (Keine Garantie, daß da immer der gleiche Clip läuft.. (Bericht und Clip). Wie kommt der Nürnbergtrack unter Winterjazz im Ruhrjazznet?...Youtube wahrscheinlich. Ich dachte es läuft Winterjazz und konnte darum auf der Aufnahme nicht sein... sich selber hören und es nicht zu wissen ist immer spannend, es nicht gewesen sein zu können, noch spannender!

Australien und das Wangaratta Festival mit No Tango war herrlich und die Kooperation mit dem Andrea Keller Quartet inspirierend. Und nach turbulenten Wochen mit Angelika Niesciers "KUNDRY"(199 Jahre Wagner), Konzerten mit TRIA LINGVO und NO TANGO gehen die meisten Bands in die Weihnachtspause. Ich vertrete noch im Meike Goosmann Quintett am 6.12.12 im grünen Salon (RBB Mitschnitt) und freue mich auf die Videoaufnahme im Berliner "A-Trane" mit "Sternklar" - einem zauberhaften und kraftvollen Projekt von Esther Kaiser (voc) und CD Bandorf (p). Im Frühjahr hatten wir einen sehr schönen Tryout im Berliner Schlot mit dem Bassisten Andreas Henze. Ich spiele hier vorwiegend Perkussion. Berlin, A-Trane; 20.12.12, 20.30 Uhr.

Im Presswerk ist derweil die fertige Produktion "2nd Crack" von Sven Deckers "Feinkost Decker". Eine frisch rauhe Aufnahme mit einigen Anklängen an das Frank Speer Acoustic Quartet in dem ich vor mittlerweile mehr als 10 Jahren spielte. Und es ist die erste Produktion auf meinem restaurierten und modifizierten Set, mit dem ich auch damals aufnahm.

Sven Decker ist auch von Anbeginn Saxophonist und Klarinetist in meinem Quartett "Christoph Hillmann's Kallimotio", der einzigen Formation, die ausschließlich meine Musik spielt... und wie! Wir haben ein aktualisiertes Konzertrepertoire und ein neues Workshopkonzept, das ein Publikum von Grundschul- bis Großelternalter mit viellerlei Eigenarten des Jazz kreativ und aktiv vertraut macht, daran gewöhnt oder dafür begeistert. Demo und Videomaterial derzeit noch auf Anfrage bei mir. Nächste Live- Hörprobe auf der zweiten Auflage des Winterjazz Festivals in Köln am 4.1.13.

Apropos vermitteln - bereits erschienen ist das erste Songbook für Schlagzeuger - "HITSESSION - DRUMS". Im Frühjahr kam die Anfrage, hierfür Transkriptionen und Adaptierungen für dieses neuartige Format zu machen. Neuartig, weil es die jeweils komplette Form teilweise sehr episch angelegter Hits aus Pop und Rock der 70er bis heute enthält, Platz für übersichtliche Formteilangaben und den kompletten Text läßt und dennoch auf 2 Buchseiten paßt. Dabei sind sehr viele Fein- und Schönheiten der Groovearrangements und Fills noch ausnotiert. Geeignet für ein sehr breites trommlerisches Niveau und sowieso jeden Schlagzeugunterricht! (Nein - ich bekomme keine Tantiemen!). Hier gehts zum Inhaltsverzeichnis!

Mitten in der Saison und mit einem Bein in Australien, wo No Tango zwischen 25.10. und 11.11. eine stattliche Zahl von Konzerten und Workshops gibt und mir die Chance, zum zweiten Mal auf dem Wangaratta Festival zu spielen. Eben hörte ich die Sendung "Jazzfacts - Klangspiele eines Globetrotters", die Michael Kuhlmann für den DLF mit mir gemacht hat. Ich wußte nicht, was für Musik er hierfür auswählen würde. Und es war dabei - vieles, das mich gerade beschäftigt, aber auch electronica der Pata Masters, mit denen ich in Wangaratta gespielt habe und "Dragee", einen Titel von Ulla Oster, den ich jetzt dort spielen werde. Eine schöne Zwischenbilanz und Ausblick. WIe die Kassetten, die ich vor 30 Jahren im DLF mitgeschnitten habe (Klanghorizonte!) darf ich den Mitschnitt der Sendung Freunden und Bekannten "vorspielen" - HIER ist er!

Noch einmal DLF: Drei Wochen Ferien vorbei - alles durfte ruhen, nach Reisen mit Sublim nach Kanada und Südtirol, einer intensiven und herrlichen Jazzwoche in Remscheid und zuvor einem StellDichEin auf dem Workshop Jazz-Ibbenbüren, hörenswerten Konzerten und Prüfungen unserer Osnabrücker Studenten und der Veröffentlichung von "Tria Lingvo - at its purest". Tria Lingvo - die dritte Sprache oder die Sprache von uns Dreien - Johannes Lemke, Andre Nendza und mir nach ist drei CDs mit Gästen wie Dominique Pifarely, Mark Bassey, Zoltan Lantos so pur wie nie zu hören - live aufgenommen im großen Sendesaal/Studio des Deutschlandfunk..so haben wir den Titel unserer dritten CD zum Konzept gemacht und sind ganz das Trio, mit dem alles begann.. TRIA LINGVO - AT ITS PUREST.


Und auf einer seltenen Luftaufnahme ist ausnahmsweise mal zu sehen, welche Becken ich ausgesucht hatte:

Die CD ist bei uns bereits erhältlich und bald in de Läden bzw. den üblichen Online Distributoren zu finden.



I'd like to thank the musicians I was priviledged to play with...

Peter Bolte, Henning Berg, Frank Gratkowski, Michael Heupel, Hartmut Kracht, Tom Lorenz, Hans Lüdemann, Céline Rudolph, Ramesh Shootham, Hendrik Soll, Norbert Stein, Claudius Valk, Nils Wogram, Musicians of ARFI-Lyon: Xavier Garcia (-Triennale Köln 2000), Jean Mereu, Alain Gibert, Christian Rollet (Multimediatheater: Die Schöne Und Das Biest - the beauty and the beast), Cologne Radiosynfonie Orchestra (Zimmermann98 und Gershwin 2000)Ulli Beckerhoff, Charlie Mariano, Roger Hanschel,Frank Köllges, Andy Lumpp, Jerome Savary, Manfred Schoof, Steffen Schorn (Kölner Saxophon Mafia), Christoph Spendel, Kenny Wheeler, Rainer Winterschladen. European Jazz Ensemble: Stan Sulzman, Henry Lowther, Jiri Stivin, Rob van den Broek, Gerd Dudek, Jarmo Hogendijk, Ali Haurand, Wiro Mahieuw, Martin Fondse, Angelika Niescier, Sebastian Räther, Rupert Stamm, Konstantin Wienstroer, Thomas Rückert, Andreas Wahl, Veit Lange, Michael Kleinjohann, Andre Nendza, Stefan Meinberg, Oliver Leicht, Mathias von Welck, Klaus Mages, Cappuchino, Sam Leigh Brown,

Home